FF Lachstatt

14.08.2017 Absturz Segelflugzeug am Pfenningberg

Am 14.08.2017 wurden die Feuerwehren Lachstatt und Steyregg um 14:51 zu einer Personenbergung gerufen. Ein Segelflugzeug ist nord-westlich des Pfenningberg-Kreuzes zum Absturz gekommen. Da der Einsatzort nicht genau bekannt war, mussten die Kameraden den verunglücken Segelflieger erst lokalisieren. Nach rund einer halben Stunde konnte das Leichtflugzeug geortet werden. Der Pilot, welcher die Rettungskräfte selbst noch rufen konnte, war zwar im Cockpit eingeklemmt, aber beim Eintreffen der Rettungskräfte ansprechbar und sichtlich erleichtert. Der Pilot konnte ohne zur Hilfenahme von Hydraulischen Bergegeräten aus dem Cockpit befreit und den Rettungskräften übergeben werden, die den verunglückten Piloten stabilisierten und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus brachte.

Bei der Suche im unwegsamen Gelände wurde auch ein Kamerad der Feuerwehr Lachstatt leicht verletzt. Dieser wurde ebenfalls durch die Rettung versorgt.