START

Atemschutzübung am 15.10.2018

 

Zu einer schweißtreibenden Übung für den AS-Trupp trafen sich die Kameraden am 15.10. im Feuerwehrhaus.
Bereits bei der Anfahrt zum Übungsobjekt erhielten die Atemschutzträger die Information, dass ein Erwachsener und ein Kind im Obergeschoss eines stark verrauchten Wohnhauses abgängig sind. Komplett Ausgerüstet machte sich der Trupp nach dem Eintreffen beim Gebäude sofort auf die Suche. Nach wenigen Minuten konnte eine erwachsene Person aufgefunden und mittels Tragetuch ins Freie gebracht werden. Bei einem weiteren Durchsuchen der Räume wurden zum Erstaunen des AS-Trupp zwei Kinder aufgefunden. Beide wurden umgehend aus dem verrauchten Raum gezogen und anschließend ebenfalls nach draußen gebracht.
Eine große Herausforderung stellte der extrem enge Stiegenaufgang dar. Wieder einmal hat sich aber bewiesen, dass man mit vereinten Kräften jede Aufgabe meistert.
Danke HBM Hackl-Lehner Michael für die perfekt ausgearbeitete Übung, den Kameraden E-AW Brunner Ernst, HFM Stingeder Gerald, AW Pilz Christopf und HBI Burger Peter für die Teilnahme und der Familie Stingeder für das benutzen des Objektes.